Ich kann auch anderst!

Kabarett , keine Altersbeschränkung
Österreich 2015 / 120min.



Handlung

Kabarett im Kinosaal, Eintritt: EUR 19,-

Christian Hölbling erfindet sich neu. Oder geht back to the roots – wie man es nimmt. Als Kunstfigur „Helfried“ hat er 15 Jahre Tingeltangel (inclusive 7 Kleinkunstpreisen)zwischen Jadebusen und Berner Oberland hinter sich. Nun hängt er den kackbraunen Anzug in den Schrank und schmeißt die Spießerbrille ins Klo. Er darf jetzt wieder Dialekt reden und nicht nur nasal, sondern richtig schön singen. Dafür gibt er den "Sir", denn er hat coole Swing-Nummern umgetextet. So wird aus „Puttin’ On The Ritz“ der „Puttenhofer Fritz“, oder aus dem „Englishman In New York“ der „Steirer in Völkermorkt“. Christian Hölbling kann aber mehr als Musik. Mit wenigen Mitteln, mit genauer Sprachbeobachtung und gewohnt präzisem Körperausdruck schafft er Typen, die einem sehr bekannt vorkommen. Das Resultat klingt manchmal ganz schön „goschert“, aber ziemlich ehrlich und authentisch. Und vor allen Dingen intelligent unterhaltsam.
 
Christian Hölbling schwadroniert über sein Leben zwischen Tournee und Home-Office, zwischen VIP-Club und Smart Home, zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Er lässt seinen Bandleader Mike lebendig werden, einen echten Heißläufer, der sich über alles und jeden herrlich aufregen kann. In Mikes Dreckskiste fahren sie zum Gala-Auftritt ins Wellness-Resort und haben ausreichend Gelegenheit zu einem rasanten verbalen Schlagabtausch. Im finalen Konzert wächst die Band schließlich über sich hinaus.

Zusatzinfos

Geboren am 21. Juni 1972 in Bruck an der Mur, Kabarettist, Confèrencier, Rote-Nasen-Clown. Lebt mit seiner Familie seit 2001 in Schiefling am Wörthersee.

Handelsakademie, erste kabarettistische Versuche, Matura 1991, Zivildienst

1992 „Grazer Kleinkunstvogel“ für sein erstes Kabarett-Soloprogramm.

1992 bis 1999 drei weitere Soloprogramme und zahlreiche Ausbildungen im Bereich Schauspiel, Clownerie, Stimmbildung, Pantomime.

Parallel journalistische Tätigkeit für eine Tageszeitung, Gründung einer Mürztaler Kulturzeitschrift, Leitung der Abteilung „Wort“ im Kunsthaus Mürzzuschlag, Musical-Projekte sowie Workshops mit Kindern und Jugendlichen in Österreich und Ungarn.

 Seit 1998 als Rote-Nasen-Clowndoctor "Tiloff" in Kinderspitälern und im Seniorenprogramm.

1999 Entwicklung der Kunstfigur „Helfried“. Seither vier Helfried-Programme; Tourneen im gesamten deutschen Sprachraum und zahlreiche Fernsehauftritte. Etliche Auszeichnungen, unter anderem Prix Pantheon (Bonn), Tollwood-Künstlerpreis (München), Wiener Kabarett-Förderpreis, Trophée Perrier Zürich, Hessischer Kleinkunstpreis, Hamburger Comedy-Pokal etc.

2009 Hauptrolle in der TV-Spielfilm-Doku „Erzherzog Johann – Visionär und Menschenfreund“.

2009 Gründung und seither Leitung des jährlich stattfindenden „Internationalen Humorfestivals Velden“.

2012 Regie bei Ludwig W. Müllers Kabarettprogramm „Dönermonarchie“.

2012 und 2013 künstlerische Leitung des Wörthersee-Openings.

2013 Entwicklung des Brettspieles "Wörthersee-DKT".

2013 und 2014 Entwicklung der ORF-TV-Doku "Der Porzellankönig vom Wörthersee".

Seit 2014 Sänger beim Big Band Programm "Around The World" mit der MS Carinthia Big Band.

Seit 2014 Arbeit am Drehbuch "Helfried heiratet" (Arbeitstitel) mit Walter Kordesch und Günther Lainer.

2014/2015 Regie bei Ludwig W. Müllers Kabarettprogramm "DichterVerkehr".

Seit 2015 Soloprogramm "Ich kann auch anderst!"

 

 

Quelle: christianhoelbling.com

 

Filmdetails

Regie: Andreas Moldaschl
Mit: Christian Hölbling
Sprache: Deutsch
Farbe: Farbe 

Tickets

www.lisafilm.at/retrospektivetickets/

Eintrittspreise

Standard: Euro 8,00
Freiluft: Eintritt frei

Bei Überlänge bzw. Filmen mit Live-Musikbegleitung oder Kabarett-Veranstaltungen sind Abweichungen von den Standardpreisen möglich.